Amazon Echo Dot vorgestellt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertung, Ø 5,00 von 5)
Loading...

Amazon hat heute Amazon Echo Dot für 59,99 vorgestellt.
Die Auslieferung beginnt ab 26. Oktober.
Dabei handelt es sich um ein Gerät zu Sprachsteuerung im Haus.Man kann SmartHome-Geräte bspw. von Philips Hue, tado und weiteren per Sprache (Alexa Service) steuern, nach dem Wetter fragen, oder Musik abspielen lassen.
Musik kann aber nur per 3,5mm-Klinke auf eine Stereo-Anlage oder an ein Bluetooth-Box übetragen werden.
Für 179 Euro gibt es die große Variante Amazon Echo mit eingebauten Box.
Schade, dass Amazon Dot keinen HDMI-Anschluss hat – das wäre deutlich praktischer zur Musik-Übertragung.

Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre Smart Home-Geräte steuert, Informationen bereitstellt, die Nachrichten liest, Wecker stellt und vieles mehr
  • Kann über Bluetooth oder ein 3,5 mm-Stereokabel mit Lautsprechern oder Kopfhörern verbunden werden, um Musik von Prime Music, Spotify und TuneIn abzuspielen
  • Steuert Lampen, Lichtschalter, Thermostate und mehr mit kompatiblen verbundenen Geräten von WeMo, Philips Hue, Innogy, tado° und weiteren

Mehr unter: https://www.amazon.de/dp/B01DFKBG54

Die technischen Daten:

LAN-Verbindung Dualband-WLAN mit zwei Antennen (MIMO) über das schneller gestreamt werden kann und mit dem seltener Verbindungen abbrechen als mit herkömmlichem WLAN. Unterstützt WLAN-Netzwerke mit den Standards 802.11a/b/g/n. Unterstützt nicht die Verbindung zu ad-hoc- oder Peer-to-Peer-WLAN-Netzwerken
Bluetoothverbindung Unterstützt Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) für Audiostreaming von Mobilgeräten auf Amazon Echo und Audio/Video Remote Control Profile (AVRCP) zur Sprachsteuerung von verbundenen Mobilgeräten. Sprachsteuerung wird nicht auf Mac OS X-Geräten unterstützt
Audio 63 mm-Woofer und 50 mm-Hochtonlautsprecher (nur für die 179-Euro-Variante – nicht für den DOT)
Systemanforderungen Amazon Echo muss nur zu Hause mit Ihrem WLAN verbunden werden. Die Alexa App ist kompatibel mit Fire OS-, Android- und iOS-Geräten und über Ihren Desktopbrowser zugänglich. Bestimmte Skills und Dienste unterliegen Änderungen, sind möglicherweise nicht außerhalb Deutschlands verfügbar oder erfordern ein zusätzliches Abonnement oder Gebühren

Autor: Markus

Arbeitet in einer Webagentur im wunderschönen Augsburg. Spezialisiert auf die Bereiche Community, SEO und was sonst so anfällt :-)