Google Analytics – anonymizeIP() – IP-Adressen kürzen – richtiger Code

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Google hat für Google Analytics vor kurzem – auf Grund nicht anhaltender Datenschutz-Diskussionen – die Funktion anonymizeIP() eingeführt, damit wird das letzte Oktett jeder IP-Adresse „verworfen“; es werden also keine kompletten IP-Adressen von Website-Besuchern gespeichert.

Allerdings muss jeder Webmaster selbst diese Funktion in seinen Analytics-Code integrieren. In der Google Analytics-API ist die Verwendung der neuen Funktion jedoch sehr schlecht beschrieben, deshalb hier eine kleine Anleitung. Für den alten Analytics-Code (werden wohl die meisten verwenden), ist die Einbindung der neuen Funktion/Option relativ simpel.

Der alte Code sah bisher so aus:

<script type="text/javascript">
var gaJsHost = (("https:" == document.location.protocol) ? "https://ssl." : "http://www.");
document.write(unescape("%3Cscript src='" + gaJsHost + "google-analytics.com/ga.js' type='text/javascript'%3E%3C/script%3E"));
</script>
<script type="text/javascript">
var pageTracker = _gat._getTracker("UA-XXXXXX-XX");
pageTracker._initData();
pageTracker._trackPageview();
</script>

Der neue Code mit der IP-Anonymisierung sieht wie folgt aus:

<script type="text/javascript">
var gaJsHost = (("https:" == document.location.protocol) ? "https://ssl." : "http://www.");
document.write(unescape("%3Cscript src='" + gaJsHost + "google-analytics.com/ga.js' type='text/javascript'%3E%3C/script%3E"));
</script>
<script type="text/javascript">
var pageTracker = _gat._getTracker("UA-XXXXXX-XX");
_gat._anonymizeIp();
pageTracker._initData();
pageTracker._trackPageview();
</script>

Mittlerweile bietet Google für Analytics allerdings standardmäßig einen anderen Code an, der sich auch empfiehlt einzusetzen, da er asynchron geladen wird.
Der bisherige Code sieht so aus:

&lt;script type=&quot;text/javascript&quot;&gt;
  var _gaq = _gaq || [];
  _gaq.push(['_setAccount', 'UA-XXXXXX-XX']);
  _gaq.push(['_trackPageview']);

  (function() {
    var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true;
    ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js';
    var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
  })();
&lt;/script&gt;

Laut Google Analytics API könnte man denken, der Code zur IP-Kürzung sieht so aus – dachte ich auch einige Zeit lang :-)
ACHTUNG FALSCH!!!!!!!!!:

<script type="text/javascript">
var _gaq = _gaq || [];
  _gaq.push(['_setAccount', 'UA-XXXXXX-XX']);
  _gaq.push(['_anonymizeIP']);
  _gaq.push(['_trackPageview']);

  (function() {
    var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true;
    ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js';
    var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
  })();
</script>

Der RICHTIGE asynchrone Google Analytics-Code mit IP-Kürzung:

<script type="text/javascript">
  var _gaq = _gaq || [];
  _gaq.push(['_setAccount', 'UA-XXXXXX-XX']);
  _gaq.push(['_gat._anonymizeIp']);
  _gaq.push(['_trackPageview']);

  (function() {
    var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true;
    ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js';
    var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
  })();
</script>

Google Analytics Anonymize IP KürzungOb der Code richtig eingebunden ist kann man recht einfach mit Firebug prüfen.
Einfach Firebug für die entsprechende Seite mit dem Netzwerk-Modul aktivieren und nach dem Tracking-Image von Google-Analytics (__utm.gif…) ausschau halten, ist dort der Parameter aip auf 1 gesetzt, ist die IP-Kürzung aktiviert und der Datenschutz (hoffentlich) gewährleistet.

Autor: Markus

Arbeitet in einer Webagentur im wunderschönen Augsburg. Spezialisiert auf die Bereiche Community, SEO und was sonst so anfällt :-)

13 Gedanken zu „Google Analytics – anonymizeIP() – IP-Adressen kürzen – richtiger Code“

  1. Weißt du den rein zufällig wie das in Verbindung mit der urchin.js aussieht? Im Moment ist es ja so aufgebaut:
    _uacct = „UA-XXXXX-XX“;
    urchinTracker();

    Vielen Dank im Voraus!

  2. var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true; ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js'; var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s); })();

  3. /* AdSense vars */
    var google_analytics_domain_name=".freenet.de";
    var google_analytics_uacct="UA-17790434-40";

    /* GA Code */
    var _gaq = _gaq || [];
    _gaq.push(

    ['gat_ch._setAccount', google_analytics_uacct],
    ['gat_ch._anonymizeIp'],
    ['gat_ch._setDomainName', google_analytics_domain_name]
    );

    _gaq.push(
    ['gat_p._setAccount', 'UA-17790434-13'],
    ['gat_p._anonymizeIp'],
    ['gat_p._setDomainName', google_analytics_domain_name]
    );
    (function() {
    var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true;
    ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js';
    var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
    })();

    _gaq.push(
    ['gat_ch._trackPageview']
    );

    _gaq.push(
    ['gat_p._trackPageview']
    );

  4. Hallo in die Runde!
    Es kommt eine logische Frage. Warum integriert der Google selbst die neue Funktion in der Code?
    Warum soll jede Seite die Analytics verwendet die manuelle Anpassung durchführten?

  5. Ich habe Probleme die ganze ******* zum Laufen zu bringen.

    Derzeit versuche ich es mit Joomla 2.5.6 und mehreren Plugins die Google analytics einbinden (sollten)

    Zudem finde ich das Google utm gif nicht.

    Hat jemand eine anleitung oder Tipp was man bei Joomla beachten muss?

  6. var _gaq = _gaq || [];
    _gaq.push(['_setAccount', 'UA-XXXXXXX-1']);
    _gaq.push(['_trackPageview']);

    (function() {
    var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true;
    ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js';
    var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
    })();

    so siehts im Quelltext aus, Goole sagt aber das er kein Tracking Code findet :(

  7. Danke Deutschland, für deine unfassbar unfähigen Politiker, die uns zwingen, ewig zu googeln und Fachblätter zu lesen, in welchem Bundesland welcher Datenschutzfritze was wieder sagt.
    Das kostet hunderttausende Webmaster Millionen an Arbeitsstunden und unterstützt wieder irgendwelche Abmahngeier, die irgendwo wieder irgendeinen Haken finden, um doch abzumahnen.
    Da braucht man sich doch nicht wundern, dass die IT-Branche reihenweise in die USA auswandert.
    Ich verstehe jeden IT-Unternehmer, der auswandert.
    Hat man den Leuten damals bei der Erfindung des Buchdrucks auch so viele Steine in den Weg gelegt?
    Und dann wählen unsere Bürger auch nochmal die Steinzeit-CDU!
    Die solche Regelungen für sinnvoll hält damit ja die super private IP-Adresse geschützt wird, aber NSA-Spähaffären, die per Webcam das Wohnzimmer filmen und massenweise Mails, SMS und Telefonate abhören einfach ignoriert.
    So langsam glaube ich echt, ich bin nur noch von Idioten umgeben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.