Rätselhaftes Phänomen – Google Doodle

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Heute macht Google mit dem Google Doodle (spezielles Google Logo, dass auf eine bestimmte Suchanfrage verweist) „Rätselhaftes Phänomen“ von sich reden.
Normalerweise verweisen die Google Doodles auf wichtige Persönlichkeiten, oder wichtige Jahrestage, doch das heutige Doodle macht überhaupt keinen Sinn, da es einfach nur auf die Suchanfrage „Rätselhfates Phänomen“ weiterleitet.

Im Netz gibt es schon viele Spekulationen darüber, was Google damit bezweckt – handelt es sich nur um einen Marketing-Gag, oder gab es am 5. September doch schon mal ein „Rätselhaftes Phänomen“?

Google Doodle - Rätselhaftes Phänomen
Google Doodle - Rätselhaftes Phänomen

Auf Wikipedia findet sich eine Übersicht über Ereignisse des 5. Septembers:
http://de.wikipedia.org/wiki/5._September

Ausser dem Start der US-Raumsonde Voyager 1, am 5. September 1977, konnte ich keine anderen Ereignisse finden, die zum „UFO-Logo“ des Google Doodles passen…

Eigenartig ist auch, dass das Googe Doodle nur auf einigen Google-Seiten vorhanden ist, bspw. google.at, google.ch, google.de, aber auch auf anderssprachigen Seiten google.dk (mystiske hændelser), google.it (misteri inspiegabili), google.se (Oförklarade fenomen) oder google.pt (fenómenos inexplicáveis),…

Es sieht also so aus, als wenn hauptsächlich europäische Google-Startseiten das Google Doodle verwenden, aber auch nur eine kleine Hand voll davon.

Wie der GoogleWatchBlog meldet, hat Google selbst folgendes getweetet: 1.12.12 25.15.21.18 15 1.18.5 2.5.12.15.14.7 20.15 21.19. Übersetzt man das in Buchstaben kommt All your o are belong to us. Dies ist eine Anspielung auf http://en.wikipedia.org/wiki/All_your_base_are_belong_to_us .

Lösung des Google Doodles:

Mit dem codierten Satz der Twitter-Meldung wird ein Bezug zum Google Doodle hergestellt, bei dem ein UFO  das „o“ aus dem Google-Logo entführt . Es geht um das Phänomen Internet, welches innerhalb von kurzer Zeit Seiten berühmt werden lässt, die bis dato mehr oder minder unbekannt waren. Das Google Doodle ist quasi der lebende Beweis für dieses Problem q.e.d.

Autor: Markus

Arbeitet in einer Webagentur im wunderschönen Augsburg. Spezialisiert auf die Bereiche Community, SEO und was sonst so anfällt :-)